Start Flächenmonitoring 2022

Landschaft in OstwestfalenBild vergrößern
Landschaft in Ostwestfalen

In Nordrhein-Westfalen hat das satellitengestütztes Flächenmonitoring begonnen.Eine erste Information zu Zwischenergebnissen bei der Kulturartüberprüfung und allgemeine Informationen zum Flächenmonitoring sind im Antragstellerpostfach hinterlegt worden.

Über die hinterlegten Mitteilungen ist per E-Mail informiert worden. Eine derartige Mitteilung ist nach EU-Recht verpflichtend, auch wenn aufgrund des Inhalts derzeit noch kein Handeln durch die Antragsteller erforderlich ist.

Es werden weiterhin laufend die aktuellen Satellitenbilder ausgewertet. Der aktuelle Stand der Prüfung für den eigenen Betrieb ist in ELAN NRW in Kürze im neuen Layer „Ampel Flächenmonitoring“ einsehbar.

Der Aufruf des Ampel-Layers im ELAN-Programm ist hier beschrieben:

Eine weitere schriftliche Mitteilung ist für Ende September/Anfang Oktober geplant.

Weitere Informationen zum Flächenmonitoring finden Sie in der Rubrik Flächenmonitoring:

Stand: 04.08.2022

Autor: Tanja Reinermann