Antragsänderungen zum Agrarförderantrag 2022 bis zum 31.10.2022 möglich

Landwirtinnen und Landwirte, die einen Agrarförderantrag gestellt haben und im Nachgang die gemachten Angaben ändern möchten, sollten die notwendigen Antragsänderungen direkt im Antragsportal ELAN-NRW über die Funktion des Mehrfacheinreichens mitteilen. Die schriftliche Mitteilung an die Kreisstelle entfällt.

Das Mehrfacheinreichen bzw. das Einreichen von ELAN-Antragsänderungen ist bis zum 31.10.2022 möglich.

Nähere Informationen und den Link zu ELAN-NRW erhalten Sie hier:
www.landwirtschaftskammer.de/foerderung/elan/index.htm

Das ELAN NRW Video 18 Mehrfacheinreichen ist über folgenden Link abrufbar:
www.youtube.com/watch?v=VCxLR1RGqF8

FAQs ELAN Mehrfacheinreichen:
https://www.landwirtschaftskammer.de/foerderung/elan/faq-mehrfacheinreichen/index.htm

Folgende Ausnahmen vom „Mehrfacheinreichen“ sind zu beachten:

  •  Ein Zurückziehen von Anträgen ist nicht über ELAN möglich, sondern muss weiterhin schriftlich über die zuständige Kreisstelle der Landwirtschaftskammer erfolgen.
  •  Änderungen beim Vertragsnaturschutz sind den Bewilligungsbehörden schriftlich mitzuteilen.
  •  Flächen, die außerhalb des Betriebssitzlandes (hier: NRW) bewirtschaftet werden, müssen zusätzlich in dem Antragssystem erfasst werden, in welchem die Flächen liegen (Belegenheitsland).

Stand: 26.10.2022

Autor: Britta Stümper