Aktuelle Themen

Schafe am Zaun

Telefonhotline Herdenschutz

Ab sofort können Weidetierhalter aus NRW, die sich wegen der aktuellen Wolfsrisse Sorgen um ihre Tiere machen, Fragen zum Herdenschutz an eine zentrale Servicehotline Herdenschutz. Damit wird die Kontaktaufnahme zu den Experten der Kammer vereinfacht.


Überflutetes Getreidefeld. Foto: Degenhard Neisse, Ertstadt-Konradsheim

Wiederaufbauhilfe Landwirtschaft

Die Landesregierung NRW hat am 13. September die Details zur Wiederaufbauhilfe für von der Flut betroffene Unternehmen bekannt gegeben. Zuständig für die Abwicklung in landwirtschaftlichen Betrieben sowie Betrieben mit Aquakultur oder Fischerei ist der Direktor der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen als Landesbeauftragter.


Zertifikatsvergabe Bauernhof-Erlebnispädagogik 2021

Kindern die Landwirtschaft erklären

Landwirtschaft mit Herz und Hand praxisnah vermitteln – das haben sich die Landwirtinnen und Landwirte auf ihre Fahnen geschrieben, die jetzt erfolgreich den Lehrgang für Bauernhof-Erlebnispädagogik bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen absolviert haben.


Biene auf einer Löwenzahnblüte

Honigernte in NRW enttäuschend

Die Ergebnisse der Honigernte bei den Bienen fallen in diesem Jahr in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen ernüchternd aus. Nach der Umfrage des Fachzentrums für Bienen und Imkerei in Mayen, haben Bienen aus Früh- und Sommertracht rund 27,1 kg Honig je Volk eingetragen.


Video Biodiversitätsberatung

Video: Biodiversitätsberatung in der Praxis

Biodiversität und Landwirtschaft – Wie geht das zusammen? Diese Frage beantwortet die Biodiversitätsberatung der Landwirtschaftskammer NRW in einem neuen Video, das im Youtube-Kanal der Landwirtschaftskammer NRW zu finden ist.


Mastschweine in Strohhaltung

Mehr Tierwohl, aber wie?

Mehr Tierwohl auf dem Bauernhof ist seit Jahren Dauerthema in Politik, Medien und Gesellschaft. Landwirtinnen und Landwirte, die Investitionen in neue Ställe planen, stehen vor den Fragen, welche Haltungsform den künftigen Ansprüchen gerecht wird, was im Alltag funktioniert und was es kostet.


wildschweine

Afrikanische Schweinepest: aktuelle Lage

Der erste Fall der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland wurde am 10. September 2020 bestätigt. In Brandenburg und Sachsen wurde das Virus bei verendeten Wildschweinen nachgewiesen. Am 16. Juli 2021 ist das ASP-Virus auch in ersten Hausschweinbeständen gefunden worden.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521 · info@lwk.nrw.de