Willkommen

Berufsausbildung in der Verwaltung

Ausbildung bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen bietet auch im Jahr 2020 wieder attraktive Ausbildungsplätze an: zum 1. September werden Studierende zur/zum Bachelor of Laws eingestellt, zum 1. August Auszubildende als Chemielaboranten und Verwaltungsfachangstellte. Bewerbungsschluss ist der 22. August 2019.


Spargel im Küchentuch. Foto: Anita Winkler, Pixelio

Lange Spargel-Saison endet am Wochenende

Die Spargelernte in NRW ist nach einer durchschnittlichen Saison mit einem frühen Start auf der Zielgeraden. Nur noch bis zum nächsten Wochenende werden die weißen oder grünen Stangen geerntet. Am Johannistag, dem 24. Juni, ist Spargelsilvester.


Süßkirschen

Gute Kirschenernte in NRW erwartet

Die Süßkirschenernte in Nordrhein-Westfalen hat seit einigen Tagen begonnen und die Obstbauern rechnen mit einer guten Ernte. Die knackigen Früchte werden von jetzt an in den Hofläden und an Verkaufsständen angeboten. Derzeit werden die früh reifenden, saftigen Sorten wie Giorgia, Merchant und Bellise geerntet.


Hände schütteln. Foto: joakart, Pixabay

Landwirtschaftskammer verleiht Zukunftspreis für Arbeitnehmer

Mitarbeiter, die ihre Arbeit nicht nur gut, sondern vorbildlich erledigen, Verbesserungsvorschläge für ihren Betrieb entwickeln, Kollegen unterstützen und sich unter hohem persönlichen Einsatz weiterbilden, sind Kandidaten für den diesjährigen Zukunftspreis der Landwirtschaftskammer NRW.


Jakobskreuzkraut (Senecio jacobaea)

Jakobskreuzkraut - Giftpflanze für Pferde und Wiederkäuer

Das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, ist eine gelb blühende Giftpflanze, die sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark vermehrt hat. Besonders auf wenig genutzten Weiden, Brachflächen, Wegrändern und Böschungen breitet sich diese zweijährige Giftpflanze weiter aus.


Gespinstmotte

Gespinstmotten machen sich über Apfelbäume her

Im Mai und Juni treten an den Ästen von Apfelbäumen gelegentlich auffällige Gespinste auf, die auf einen Befall mit der Apfelbaumgespinstmotte - Yponomeuta malinellus - zurückzuführen sind. In den Gespinsten befinden sich zunächst gelblich braune, später hellgrau gefärbte Raupen mit schwarzen Punkten.


Russrindenkrankheit an Ahorn

Rußrindenkrankheit lässt Ahornbäume absterben

In vielen Städten des Rheinlandes waren Baumfällaktionen von Ahornbäumen ein Thema. Nicht selten wurde von der Vernichtung von weit über 100 Bäumen berichtet. Der Hintergrund dieser erforderlichen Maßnahmen ist der in diesem Jahr dramatische Befall an Ahorn mit dem Rußrindenpilz Cryptostroma corticale.


Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40 · 48147 Münster · Telefon: 0251 2376-0 · Fax: 0251 2376-521 · info@lwk.nrw.de